Milchpilz ist Kult!

Ein Ort wie Heimat

Milchpilz ist für alle da. Hier treffen sich Banker, Angestellte, Ärztinnen, Urlauber, Mütter mit ihren Kindern, Biker vor oder nach ihrer Radrunde – ein Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Für die einen ist es Mittagspause, die anderen streifen Heimweh im Heimaturlaub ab. Ein Ort der gleichzeitig für Abwechslung und Ruhe sorgt, ein Ort wie Heimat. Oder einfach ein Ort, an dem die belebte Straße für Unterhaltung sorgt. 

Treffpunkt Milchpilz

Seit 1953 steht der Milchpilz in Bregenz und wurde schnell zu einer wichtigen sozialen Freizeit-Institution. Hier traf man sich schon damals auf einen Milchshake und unbeschwerte, witzige Gespräche. Besonders die Bregenzer schätzen das bis heute sehr. Der Milchpilz Bregenz steht für eine heile, verspielte Welt, ein guter und stressfreier Ort, an dem man gerne verweilt und Bekannte trifft.

Das „geheime Wahrzeichen“ von Bregenz

Der Milchpilz, könnte man sagen, ist ein Bauwerk mit gesellschaftlicher Funktion und aus Bregenz nicht mehr wegzudenken. Es scheint fast so, als sei er schon immer da gewesen. Unter den Bregenzern wird er darum auch gerne als „geheimes Wahrzeichen von Bregenz“ gehandelt. Und deshalb lautet unser oberstes Gebot: Es soll alles so bleiben, wie es immer schon war.